Zugangsmöglichkeiten zum Arbeitsmarkt

 

Hier finden Sie eine Übersicht, welche Möglichkeiten es gibt, eine Beschäftigung aufzunehmen. 


Zugangsmöglichkeiten zum Arbeitsmarkt

Aktuelle Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote

Über den Kooperationspartner „Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF) finden Sie aktuelle Stellenangebote im Freistaat. Hier geht es zur Stellenbörse

FAST Feststellung - Aktivierung - Schulung - Transfer in den Arbeitsmarkt

FAST Feststellung - Aktivierung - Schulung - Transfer in den Arbeitsmarkt

Das Berufsbildungszentrum (BBZ) Nordhausen gGmbH bietet einen Kurs zur Feststellung der vorhandenen Kompetenzen, zur Aktivierung und Schulung sowie zum Transfer in den Arbeitsmarkt an. Ziel des Kurses ist es eine Empfehlung zur beruflichen Weiterbildung zu geben bzw. die berufliche Orientierung festzustellen.


Berufsbildungszentrum (BBZ) Nordhausen

Freiherr-vom-Stein-Straße 33, 99734 Nordhausen

Ansprechpartner: Frau Schumann/ Frau Ursin

Telefon: 03631 9058-0

Fax: 03631 9058-44

Website: www.bbz-nordhausen.de

Email: info(at)bbz-nordhausen.de

Studieren an der Hochschule Nordhausen

Studieren an der Hochschule Nordhausen

 

Bewerbung für ein Studium

Flüchtlinge, die Interesse an einem Studium in Nordhausen haben, können sich über uni-assist bewerben. Informationen zu den Studienmöglichkeiten, zum Bewerbungsprozess und zu den Voraussetzungen an der Hochschule Nordhausen gibt es im Referat für Internationales.

 

Hochschule Nordhausen

Katrin Ronneburger 

Referat für Internationales

 Weinberghof 4

99734 Nordhausen

E-Mail: international@hs-nordhausen.de

 Tel.: +493631 420-137

Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

 

 

 

Ausbildung im Sicherheitsgewerbe

Ausbildung im Sicherheitsgewerbe

Das IBS Institut für Bildung und Sicherheit bietet jeweils nach Eignungsprüfung und absolvierten Integrationskurs die Möglichkeit einer Ausbildung im Sicherheitsgewerbe an.
Das IBS Nordhausen berät Sie gern:

IBS Institut für Bildung und Sicherheit

Alte Leipziger Straße 50, 99734 Nordhausen

Ansprechpartner: Frau Steinmetz

Telefon: 03631 9549972

Website: www.ibs-bildung.org

Email: Nordhausen(at)ibs-Bildung.org

Facebook: https://www.facebook.com/ibs.ndh?fref=ts

Wie hilft die Agentur für Arbeit Nordhausen?

Wie hilft die Agentur für Arbeit Nordhausen?

Die Agentur für Arbeit unterstützt Asylbewerber/innen bei der Vorbereitung auf eine Ausbildung oder bei der Aufnahme von Arbeit.

https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/ArbeitundBeruf/ArbeitsJobsuche/ArbeitinDeutschland/Asylbewerber/index.htm

 

Deutschland braucht Fachkräfte. Mit einer Berufsausbildung haben Sie gute Chancen, eine Arbeit zu finden und Geld zu verdienen.

Sie wollen eine Ausbildung machen?

Dann hilft die Agentur für Arbeit, eine Ausbildungsstelle zu finden. Melden Sie sich zu einem persönlichen Gespräch in der Berufsberatung an. Ihre persönlichen Wünsche und Fähigkeiten werden besprochen. Sie bekommen Informationen über gesuchte Berufe in Deutschland und welche Ausbildung zu Ihnen passt. Sie erfahren dann, wo Sie sich bewerben können. Die Agentur für Arbeit kann Ihnen auch Alternativen vorschlagen, wenn Sie keine Ausbildung finden. Zum Beispiel gibt es geförderte Praktika oder Einstiegsqualifizierungen zur Ausbildungsvorbereitung bei Arbeitgebern.

Schreiben Sie uns:

Nordhausen.Migration(at)arbeitsagentur.de

Ansprechpartner: Hanka Otto Tel: 03605/5140171 und Ahmad Mghamis Tel: 03605/5140155

Ausbildung - Die Brücke in Arbeit

Ausbildung - Die Brücke in Arbeit

 

In einer Einstiegsqualifizierung werden Jugendliche und junge Erwachsene in einem Betrieb auf eine Berufsausbildung vorbereitet. Ziel ist, dass die Teilnehmer im Anschluss an die Einstiegsqualifizierung eine Berufsausbildung aufnehmen können. Auch für Asylbewerber ist die Einstiegsqualifizierung eine gute Möglichkeit, auf dem deutschen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Es handelt sich um ein betriebliches Praktikum mit einer Dauer zwischen sechs und zwölf Monaten. Jugendliche können ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen und so die Chancen auf einen Ausbildungsplatz erhöhen. Der Jugendliche schließt mit einem Betrieb einen Vertrag über die Einstiegsqualifizierung ab und erhält vom Betrieb eine Praktikumsvergütung, die unter bestimmten Voraussetzungen von der Agentur für Arbeit bezuschusst wird. Weitere Informationen sind dem Flyer zur Einstiegsqualifizierung zu entnehmen. Ob die Voraussetzungen für eine Förderung vorliegen, wird bei der Agentur für Arbeit vor Ort geklärt.

Interesse? Schreiben Sie uns: Nordhausen.Migration(at)arbeitsagentur.de

 

Ansprechpartner: Hanka Otto Tel: 03605/5140171 und Ahmad Mghamis Tel: 03605/5140155

 

www.arbeitsagentur.de/web/wcm/idc/groups/public/documents/webdatei/mdaw/mdk5/~edisp/l6019022dstbai391559.pdf

www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/Ausbildung/Berufsausbildung/index.htm

Das Jobcenter Nordhausen stellt sich vor

Bundesfreiwilligendienst - mit Flüchtlingsbezug

Bundesfreiwilligendienst - mit Flüchtlingsbezug

Der Bundesfreiwilligendienst steht prinzipiell allen Menschen offen und bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Unterstützung von ehrenamtlichem Engagement.

Für die Bundesfreiwilligen selbst ist es eine gute Möglichkeit umfangreiche Erfahrungen zu sammeln, die für eine spätere Tätigkeit auf dem Arbeitsmarkt sehr nützlich sein können. Nähere Informationen finden Sie hier.

BFD-Einsatzstellen gibt es auch in Nordhausen! Hier finden Sie eine Übersicht der möglichen BFD-Einsatzstellen.